Judo - Der sanfte Weg

Judo ist eine japanische Zweikampfsportart, die zur Schulung von Körper und Geist entwickelt wurde und einen ungefährlichen Wettkampf ermöglicht. Die Kunst des Judo fußt auf einer geschickten Nutzung der eigenen und gegnerischen Kräfte - Siegen durch Nachgeben. Den Rahmen bildet ein klares Regelwerk.

 

Die Schüler/-innen der Förderschule erlernen Fallen, Bodentechniken (Haltegriffe, Befreiungsmöglichkeiten…), Würfe und vor allem den umsichtigen und respektvollen Umgang mit ihrem Partner, ohne den Judo nicht möglich ist.

Die Judoregeln erleichtern die Orientierung.

Nach Lernfortschritten werden Prüfungen abgelegt, die durch einen andersfarbigen Gurt den Kenntnisstand demonstrieren und dazu motivieren fleißig weiter zu üben, um den nächsthöheren Gurt zu erreichen.

Berührungsängste werden abgebaut, das Selbstbewusstsein, die eigene Körperwahrnehmung und das Selbstverteidigungsvermögen gestärkt.

So ist es ggf. auch möglich am Vereinstraining des JJC-Lammersdorf teilzunehmen.

Wir freuen uns auf jeden der kommt.

 

Eure Trainerin,

 

Elisabeth Discher

(Vereinsjugendausschußvorsitzende/Jugendleiterin des JJC Lammersdorf)